Buchhandlung Hall – Rosen zu Sankt-Jordi

Welttag des Buches ist auch Sankt-Jordi-Tag

Der Welttag des Buches, zugleich auch Todestag von Shakespeare und Cervates, soll auf die Bedeutung des Buches in der Informationsgesellschaft hinweisen. Die Idee zu diesem Welttag geht auf eine katalanische Tradition zurück. Dort werden seit den 20er Jahren am 23. April, dem Sankt-Jordi-Tag, Bücher und Rosen verschenkt und ein großes Volksfest gefeiert. Diese Tradition rührt von einer Legende, nach der der Heilige Georg das Land von einem Drachen befreite aus dessen Blut eine Rose wuchs. Diese schenkte der Held der Prinzessin und gewann so ihr Herz.
Auch in der Buchhandlung Hall, Sonnenbergstraße 1 in Littenweiler, erhalten Kunden zum Welttag des Buches das kleine Bändchen „Ich schenk dir eine Geschichte“. Aus persönlicher Verbindung zu Barcelona, schenkt Inhaberin Ingeburg Hall außerdem jeder Kundin an diesem Tag zusätzlich eine Rose, denn „in Barcelona ist der 23. April der Tag der Verliebten“ so Inhaberin Ingeburg Hall „jeder Mann schenkt an diesem Tag seiner Herzdame eine langstielige Rose und sie verehrt ihm ein Buch – Synonym für Wissen,
Intelligenz und Bildung“.

Dieser Beitrag wurde unter Neues abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.